Darum die 0700 (6): „Anrufe nach Zeit und Einsatzort schalten!“

Meine ganz persönliche Erfahrung mit der 0700-Rufnummer

Auf der Cebit 2000 in Hannover war ich bei der Vorstellung der 0700 sofort Feuer und Flamme. Noch auf der Messe habe ich über ein öffentliches Faxgerät MEINE 0700-Rufnummer bei der Bundesnetzagentur, für mein kleines EDV-Unternehmen bestellt.

Am 01.03.2000 wurde mir die 0700-Rufnummer direkt zum Start der 0700-Gasse, wunschgemäß zugeteilt.

Die Weiterschaltung der Rufe nach Zeit oder Einsatzort war dafür sicherlich das Hauptargument. Auch die Möglichkeit die gleiche Rufnummer ortsunabhängig auf Lebenszeit zu nutzen, begeisterte mich sehr stark.

Leider wurde diese Rufnummer selbst wegen den unklaren Kosten für den Anrufer nie richtig für Anrufe mit dem Vanity-Comfort verbunden. Teilweise waren die Kunden entsetzt, als diese ihre Mobilfunkrechnungen anschauten.

So war die 0700-Rufnummer zwar noch aktiv aber genauso aktiv verweigerten die Anrufer die Nutzung.

Erst nach dem Umzug zu einem neuen Anbieter überzeugte dieser mich von dem „Goldstück“ welches ich noch im Besitz habe.

Nun ist die Rufnummer seit 20 Jahren aktiv. In Zeiten der Pauschalpreise der Flatrate ist es Zeit die 0700-Gasse einer lokalen Festnetznummer gleich zu stellen. Den für den Service der 0700-Rufnummer trage ich als Angerufener die Kosten für die Technik und Weiterleitung auf meine Wunschziele.

Ein „Weiter so“ darf es nicht mehr geben. Ich fordere endlich die Eingliederung als Nationale Festnetzrufnummer.

Uwe Kraus

Inhaber von UK  KRAUS /Hausen – EDV Dienstleistungen und Intellifon – intelligent telefonieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.