Kommentar: Ein überraschender Sieg der Vernunft

Die IG 0700 freut sich, dass die 0700-Rufnummer vor der Demontage durch die Telekom bewahrt wurde und der Bundestag mit dem Deckeln der Tarife auf salomonische 9 ct/min einen akzeptablen Kompromiss gefunden hat.

Neben der „Rettung der 0700“ ist das Ergebnis auch unter zwei weiteren Aspekten positiv:

Zunächst einmal kann man es als Indiz werten, dass ausreichend viele Parlamentarier in der Sacharbeit nicht die vorgelegten „Gesetzentwürfe“ der Industrie abnicken, sondern auch andere Meinungen anhören. Das ist auch ein Beweis für die funktionierende Demokratie. In einer Zeit, in der Einzelmeinungen von Spinnern medial berücksichtigt werden und der Eindruck vorherrscht, dass die Konzerne in unserem Land Gesetze schreiben, mag die Tarifobergrenze nur eine Randnotiz sein, aber gerade diese Randthemen werden meist übersehen und sind dann leichte Beute des Lobbyismus.

Zum Zweiten ist das Ergebnis auch ein Plädoyer für eine aktive Beteiligung, denn der mündige Bürger kann etwas bewirken; und damit ist nicht das typische Meckern gemeint, in dem sich die Stammtische und Facebookseiten der Republik ergehen: gemeint ist im Gegenteil die Initiative und das Engagement. Bürger können ihre Abgeordneten ansprechen, können sich zu Interessengemeinschaften zusammenschließen, Fachleute um ihre Meinung bitten und die Öffentlichkeit für ihr Thema sensibilisieren.

Das ist zwar aufwendiger, als in sozialen Netzwerken Dampf abzulassen und umfangreicher, als 180 Zeichen in einem Tweet, aber es ist auch substantiiert und letztendlich erfolgversprechender.

Und es stimmt zufrieden, wenn der erzielte Kompromiss wohlverdient und faktenbasiert erstritten wird.

Die Macher der IG, an vorderster Stelle Axel Stefan Sonntag, der die Idee zur Gründung hatte, und Frank Boneberger, der den technischen Background umgesetzt hat, können also zufrieden sein. Und die Unterstützer, also die vielen Inhaber von 0700-Rufnummern, können sich freuen, dass ihre Beteiligung etwas bewirkt hat.

Und vielleicht wird die nächste Gesetzesnovelle sogar die Flatrate Integration der 0700 bringen – wenn es dann noch Telefone gibt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.