Häufige Fragen (FAQ) zur Gesetzesänderung

Hinweis: Die IG0700 darf und wird keine juristische Beratung anbieten. Die folgenden Angaben erfolgen daher ohne Gewähr, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Das neue Gesetzt ist im April 2021 verabschiedet worden, jedoch noch nicht ratifiziert. Änderungen sind daher noch möglich. Wir werden diesen Artikel bei Bedarf aktualisieren und erweitern, übernehmen aber keine Verantwortung für veraltete Aussagen.

Letzte Überarbeitung: 22. April 2021

Ab wann wird das neue Gesetz gelten?
Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundespräsidenten tritt das Gesetz am 1. Dezember 2021 in Kraft.

Ist der Tarif von 9 ct/min. einheitlich festgeschrieben?
Nein, die 9 ct/min. sind eine Obergrenze. Die Anbieter dürfen niedrigere Minutenpreise abrechnen, nicht keinesfalls mehr als 9 ct/min. Die Praxis hat aber gezeigt, dass die Obergrenze wohl von den Anbietern voll ausgenutzt werden wird.

Gilt die neue Obergrenze für Festnetz, Mobilfunk und Gespräche aus dem Ausland?
Der Tarif gilt sowohl für das gesamte deutsche Festnetz als auch für das gesamte deutsche Mobilfunknetz. Auslandsgespräche werden jedoch anders abgerechnet, fragen Sie dazu Ihren Anbieter.

Gilt die neue Obergrenze von 9 ct/min. ab sofort?
Nein, die neue Obergrenze gilt erst ab 1. Dezember 2021. Bis dahin gelten die bestehenden Tarife.

Muss ich die neuen Tarife beantragen oder meinen Vertrag wechseln?
Nein, die Obergrenze muss automatisch von den Anbietern umgesetzt werden, da es sich um ein Gesetz handelt. Sie müssen nichts machen

Muss ich zukünftig meinen Anrufern die Kosten mitteilen?
Das Gesetz tritt erst am 1. Dezember 2021 in Kraft. Bis zur Geltung des neuen Gesetzes gelten die bestehenden Vorschriften. Stand April 2021 ist im neuen Gesetz keine Preisauskunft vorgeschrieben, Es empfiehlt sich jedoch, auf Websites darauf hinzuweisen. dass Gespräche mit 9 ct/min. abgerechnet werden.

Ist die 0700-Rufnummer nun auch in Flatrates enthalten?
Gesetzlich ist das nicht vorgeschrieben, also lautet die Antwort: Grundsätzlich nein. Es könnte sein, dass einige Anbieter freiwillig die 0700-Rufnummer in Flatrates integrieren, die Chancen sind aber nicht besonders hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.